Luftbild der Rehaklinik Göhren - Titel: Gesunden auf Rügen

UMGEBUNG - HINAUS INS GRÜNE UND ANS MEER

Die Klinik unmittelbar hinter den Dünen des 7 Kilometer langen und 20 Meter breiten weißen Südstrandes von Göhren gelegen, ist eingebettet in die zu jeder Jahreszeit aktive Erholung und Entspannung ermöglichende reizvolle Mönchguter Landschaft. Dies und eine an die landschaftlichen Gegebenheiten angepasste Architektur des Klinikkomplexes, schaffen bereits unmittelbar nach der Anreise eine besondere Atmosphäre, die es Ihnen leicht macht, schnell ein Gefühl von Behaglichkeit zu entwickeln und sich auf die Behandlung zu freuen.

Das Biosphärenreservat Südost-Rügen, in dessen Mitte die Rehabilitationsklinik liegt, bietet landschaftliche Abwechslung in Form von langgezogenen, steinfreien Sandstränden, Kiefernwälder unmittelbar hinter den Dünen, Bodden-, Haff- und Wieklandschaften, Salzwiesen, Steilküsten und bewaldeten Hügellandschaften. In einer der niederschlagsärmsten Regionen der Ostseeküste ist die Luft leicht salzhaltig. Die gleichbleibende Luftfeuchtigkeit und der Kältereiz des Wassers, das nach neuesten Messungen das sauberste in ganz Deutschland ist, gewährleisten einen guten Rehabilitationserfolg.

Außerhalb der Klinik können Fahrradfahrten und Wanderungen unternommen werden. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, kulturelle Veranstaltungen zu besuchen.

Das wunderschöne Ostseebad Göhren lädt immer zu einem Besuch ein. Bereits in den Jahren 1877/78 kamen die ersten Gäste in das Fischerdorf Göhren. Schon um die Jahrhundertwende war Göhren eines der größten Bäder Rügens. Unternehmen Sie doch einfach einen schönen Spaziergang am Strand entlang oder fahren mit der Bäderbahn in den nahgelegenen Ort. Hier wurden extra neue Parkanlagen an der Strandpromenade (die Bernsteinpromenade) als Außenstelle für die IGA 2003 Rostock angelegt.


Miniaturvorschau des Weges über die Dünen zum Strand
Weg zum Strand

Miniaturvorschau der Parkpromenaden in Göhren
Promenade

Miniaturvorschau der Einkaufspassage in Göhren
Stadtbummel